Die Documenta in Kassel gilt als einer der wichtigsten internationalen Kunstausstellungen, die einen Überblick über das zeitgenössische Kunstschaffen geben. Die Documenta findet alle 5 Jahre statt, 2012 ist es die 13. Ausgabe. Diesmal wird die Ausstellung von der bulgarisch-italienischen Kunsthistorikerin Carolyn Christov-Bakargiev kuratiert. Hauptschauplätze der Documenta sind unter anderem das Fridericianum, die Documenta-Halle, das Ottoneum und die Neue Galerie. Daran, dass die erste Documenta 1955 von Arnold Bode als Teil der damaligen Bundesgartenschau in Kassel gegründet wurde, erinnert die grossräumige Verteilung von Kunst in der Karlsaue, dem 1,5 Quadratmeter grossen Park. Unter den in der diesjährigen Weltgartenschau gezeigten Künstlern sind Issa Samb, Song Dong, Giuseppe Pennone, Robin Kahn La Cooperativa Unidad Nacional Mujeres Saharauis (The National Union of Women from Western Sahara) (Karlsaue); Ryan Gander, Konrad Zuse, Ida Applebroog, Alighiero Boetti, Llyn Foulkes, Goshka Macuga (Karslaue and Fridericianum); Julie Mehretu, Etel Adnan, Yan Lei, Thomas Bayrle (Documenta-Halle); und Adrián Villar Rojas (Weinbergterrassen).

In diesem Video, das an dem ersten Preview-Tag gedreht wurde, besuchen wir einige der vielen Ausstellungsorte der diesjährigen Documenta. Und zur Belohnung am Schluss: Carolyn Christov-Bakargiev und ihre Malteser-Hündin Darcy.